home

blog
archiv
news
kontakt
abonnieren

about

erklärung/diese seite
über mich
meine ziele
gewichtstabelle

my opinion

essstörungen
pro ana
wannarexic

look

beauty
fashion
feel good

reduce weight

lebensmittel
rezepte
diätvergleich
sport

stuff

zitate
songs
berichte
bücher
Hunger!

Gestern früh auf der Waage hat mich fast der Schlag getroffen- 60,1 kg!
Ich war natürlich total motiviert, was meinen Fastentag angeht, aber das hat sich dann im Laufe des Vormittages geändert. Ich hatte sooooo viel Hunger. Schon gleich nach dem Aufstehen hatte ich Lust auf eine Schinkensemmel- ich mag Schinken nicht. Zu Mittag hätte ich gerne ein Huhn- Curry- Sandwich gehabt (das Zeug ist teuflisch! da müssen irgendwelche Drogen drinnen sein, ich bin absolut süchtig danach)... naja, und so ist das immer weitergegangen bis ich dann am Nachmittag echt in der Küche gestanden bin und gekocht habe. Couscous mit Huhn und Gemüse.

Heute weiß ich, daß das gestern wieder mal nur Wasser war weil ich am Montag so salzig gegessen habe. Denn ich denke nicht, daß ich gestern 1 1/2 kg abgenommen habe- am Abend hat mich dann nämlich noch das Knobibrot aus dem Kühlschrank angegrinst.
Auch wenn ich wieder mal zu viel gegessen habe, es war schon besser als in den letzten Tagen. Heute wird es wieder ein bisschen weniger... hoffe ich.

Warum hab ich sooo viel Hunger?

Ich glaube, ich werde am Samstag einen Schwangerschaftstest machen...

28.2.07 11:30


Morgen gehts wieder richtig los...

Ja, ab morgen werde ich erstmal fasten. Naja, fasten ist vielleicht zu viel, ich werde essen wenn ich etwas will, aber ich werde darauf achten daß ich nicht über 400 kcal komme- inklusive Red Bull. So werde ich es die nächsten Tage machen, mindestens bis Freitag. Samstag und Sonntag werde ich vielleicht wieder ein bisschen mehr essen- mal schauen. Nächste Woche mach ich es dann genau gleich wie morgen und die nächsten Tage. Mal sehen, vielleicht gewöhne ich mich daran.

Ich habe das Gefühl, daß die Fressphase jetzt vorbei ist. Zumindest habe ich in den letzten Tagen echt genug gegessen.

Heute war ich bei meiner Mama und es gab mein Lieblingsessen- ich habe gefressen wie ein... nein, an das will ich garnicht denken. Ich sehe schrecklich aus. Mein Bauch ist riesengroß und durch dieses viele ungesunde Essen ist meine Haut auch wieder ein bisschen unrein geworden.

Ich kann mir ja einen Essensplan machen und mir ganz fest vornehmen, mich daran zu halten. Also...

Frühstück: 1 Red Bull, 1 Knorr Vie = 182 kcal

Mittagessen: 1 Red Bull = 117 kcal

Abendessen: 1 Becher Efko Apfel- Zimt oder Apfel Erdbeere = 113 kcal

Gesamt: 412 kcal (2 kcal zu viel, aber das ist zum verkraften)

Joa, so werd ich das machen. Und Mittwoch, Donnerstag und Freitag gibts das gleiche. Gut, daß es von diesem Efko- Zeug drei Sorten gibt.

26.2.07 19:43


Fressphase

Seit einigen Tagen würde ich am liebsten nur mehr fressen. Das alleine wäre ja nicht so schlimm- das schlimme daran ist, daß ich es nicht nur will, sondern auch mache. Ich habe fast 1 1/2 kg zugenommen und wiege wieder fast 59 kg.

Jetzt gerade habe ich eine ganze Pizza gegessen. Mir ist schlecht und ich habe das Gefühl mein Bauch platzt gleich. Das war schon nach der halben Pizza so, aber ich konnte nicht aufhören.

Und so geht es jetzt gerade jeden Tag. Jeden einzelnen Tag. Ich hasse das!

Morgen werde ich fasten. Zumindest nehme ich es mir vor.

Ich muss wieder mal aufhören zu rauchen- nicht für lange, aber für ein Monat oder so. Das letzte Mal habe ich davon 5 Kilo zugenommen (die anderen 5 Kilo führe ich auf die Hormone zurück).

Wir haben hier noch 17 Packungen Zigaretten liegen- die müssen noch weg, sonst schaffe ich es nicht. Dann ist Schluss. Es ist ja nicht so daß ich das will, aber ich muss, weil ich operiert werde. Und da ich bei sowas eher ängstlich bin will ich vorher meiner Lunge noch etwas gutes tun damit die Beatmung während der OP besser funktionert. Nach der OP (am 24.3.) sollte ich noch ca. 2 Wochen lang nicht rauchen (wegen der Wundheilung), aber dann darf ich wieder.

Naja, das wird ca. 1 Monat ohne Nikotin. Ich hoffe, daß ich nicht zu sehr zunehme. Darum möchte ich, solange wir noch Zigaretten haben, so viel wie möglich abnehmen, damit ich nachher etwas "Spielraum" habe.

Eigentlich wollte ich Mitte März ja auch wieder mit dem Sport anfangen, weil mein Mann ab dann wieder arbeiten geht (und ich trainiere ja nur wenn ich alleine zu Hause bin). Aber nach der OP darf ich auch sechs Wochen lang keinen Sport machen. 1-2 Wochen lang viel liegen, nicht zu sehr bewegen, dann 6 Wochen lang kein Sport, nicht zu viel Anstrengung, nichts schweres heben u.s.w.

Die nächste Zeit wird sicher hart, was das abnehmen angeht. Es ist so schon schwer genug, aber wenn man nicht raucht, nur herumliegt und sich nicht bewegen darf/soll/kann, ist das ganze noch schwieriger.

Aber ich wollte es ja so...

25.2.07 16:40


Scheiße...

Ich hab mir gerade alles versaut.

Heute bei meiner Mama war ich echt brav. Ich habe vorher viel getrunken und dann echt wenig gegessen.

Und jetzt... Mist.

Mein Papa war heute bei meiner Oma, ist vorhin nach Hause gekommen und hat mir eine Überraschung mitgebracht. Linsen mit Semmelknödel. Ich liebe Linsen mit Semmelknödel. Ich liebe, liebe, liebe sie. Oh Mann, ich könnte mich darin wälzen...

Und jetzt bin ich doch echt in der Küche gestanden und habe gegessen, Sie waren eiskalt, auch die Knödel- ich hab es nicht aufgewärmt weil das das Mittagéssen für morgen ist, aber... ich hab ein Knödel und ich weiß nicht wie viele Löffel voll Linsen gegessen. Und ich könnte schon wieder in die Küche gehen... ich darf nicht.

Mist, Mist, Mist...

Und eine Flasche Sekt hab ich auch getrunken. Eigentlich wollte ich nur ein Glas trinken und... naja, auf einmal war die ganze Flasche weg.

Ach, Scheiße... ich hasse mich.

17.2.07 22:48


Heute...

... hab ich wieder fast nichts gegessen.

Am Vormittag hab ich gesagt, daß ich nichts essen werde. Am Nachmittag wollte ich dann doch, aber mein Mann wollte nicht, also hab ich es dann auch wieder sein lassen.

Um kurz nach 20 Uhr hat er dann gemeint: "Essen wir jetzt etwas?" Aber ganz sicher nicht! Um die Uhrzeit doch nicht mehr... neinnein, nicht mit mir, mein Lieber. Er hat sich dann eine Tütensuppe gekocht und ich habe zwei Löffel voll davon gegessen. Das wars.

War auch gut so, daß ich nicht mehr gegessen habe, sonst hätte mich eine fiese Strafe erwartet. *insider*

Morgen sieht das ganze aber schon wieder ganz anders aus. Wir fahren morgen zu meiner Mama und sie kocht eine meiner Lieblingsspeisen. Na toll. Aber da ist wenigstens viel Spinat dabei und der ist ja nicht gefährlich. Und wenn ich den restlichen Tag morgen nichts esse kann ich das vielleicht ein klitzekleines bisschen ausgleichen. Und wer weiß... wenn ich in den letzten Tagen so wenig gegessen habe, vielleicht kann ich dann morgen auch nicht viel essen.

Ich muss darauf achten daß ich morgen gut aussehe. Meine Mama hat mich das letzte Mal gesehen als ich 59 Kilo gewogen habe. Und DA hat sie schon gejammert. Wenn ich heute wieder abgenommen habe wiege ich morgen 56, irgendwas... wenn ich da nicht echt blendend aussehe, kann ich mir ewig lange Belehrungen anhören.

Und sonst...

Ich habe heute einen Mann mit ES kennengelernt. Wir haben viele gleiche Interessen und die Unterhaltung war sehr... interessant. *g* Ich freue mich aufs nächste Mal.

16.2.07 21:54


Numb...

i'm tired of being what you want me to be
feeling so faithless
lost under the surface
i don't know what you're expecting of me
put under the pressure
of walking in your shoes
[caught in the undertow / just caught in the undertow]
every step that i take is another mistake to you

i've
become so numb
i can't feel you there
become so tired
so much more aware
i'm becoming this
all i want to do
is be more like me
and be less like you

can't you see that you're smothering me
holding too tightly
afraid to lose control
cause everything that you thought i would be
has fallen apart right in front of you

[caught in the undertow / just caught in the undertow]
every step that i take is another mistake to you
[caught in the undertow / just caught in the undertow]
and every second i waste is more than i can take

but i know
i may end up failing too
but i know
you were just like me
with someone disappointed in you

 

Irgendwie sagt das gerade alles... ich habe es satt, so zu sein wie mich die anderen haben wollen. Gesund, gut genährt, stark, immer gut drauf, motivierend, aufbauend, der Fels in der Brandung, vernünftig, pflichtbewusst...

Drauf geschissen. Ich will ich sein.

16.2.07 17:29


HA- HAAA!

57,1 !!!

Jaaaa- haaa!

Siebenundfünfzig komma eins!

Neues Tiefstgewicht.

Wie geil...

16.2.07 08:18


Laaaaaaangweilig...

Deswegen gibts noch einen Eintrag. Unnötigerweise.

Die Frage des Tages: Was passiert, wenn ich jetzt ein Gläschen Sekt trinke? Werde ich ins Koma fallen? Werde ich von einem Schluck stockbesoffen sein? Werde ich morgen mehr wiegen? Oder weniger?

Morgen früh muss ich wieder zur Ärztin- ich hab nämlich das dumme Gefühl, eine Nebenhöhlenentzündung zu haben. Und wenn sie mir Antibiotika gibt darf ich sicher eine Woche oder so nichts trinken. Also sollte ich heute noch.

Aber soll ich wirklich? Ich glaub schon.

Edit @ 21:00 Uhr: Prost.

15.2.07 20:46


... aber!

... aber morgen hab ich dann sicher mein neues Tiefstgewicht. Da bin ich mir ganz sicher. Oder... naja, ich hoffe es. Wäre ja gelacht wenn ich morgen nicht weniger wiegen würde, oder?

Wie viele Kalorien hat eigentlich Aspirin?

Merkt man daß mir langweilig ist? Drei Einträge heute. Krank sein ist blöd.

15.2.07 19:11


Ich kann nichts essen.

Heute habe ich eine Banane und eine Kiwi gegessen und allein der Gedanke ans Essen verursacht Übelkeit. Es ist ja nicht so dass ich nicht will. Ich meine, ich bin krank und es wäre echt besser für mich wenn ich etwas essen würde, damit sich der Körper so schnell wie möglich erholt, aber es geht nicht.

Ich bin heute sicher 15 Minuten lang in der Küche gestanden und habe überlegt. Aber ich hatte weder Hunger noch Lust auf irgendwas. Deswegen hab ich mir dann die Banane und die Kiwi genommen- damit ich wenigstens irgendwas im Magen habe, allein schon wegen den Tabletten. 

 

Naja…

 

Es stört mich ja nicht wirklich dass ich keinen Hunger habe- so fällt mir das Abnehmen leichter. Aber ich bin vernünftig genug um zu wissen dass das nicht der beste Weg ist um gesund zu werden.

 

Heute früh auf der Waage war ich ziemlich enttäuscht. Kein neues Tiefstgewicht, nur 58 Kilo- was ja eigentlich schon fast normal ist. Als ich vor ein paar Wochen das erste Mal 58 Kilo gewogen habe war ich total stolz und hab mich richtig schön und schlank gefühlt. Jetzt fühle ich mich einfach nur fett.

 

Ich bin mies drauf.

15.2.07 16:52


Krank...

Das ist das erste Mal seit Jahren, dass die Grippewelle nicht spurlos an mir vorübergeht. Schnupfen, Husten, Fieber, die Muskeln und die Knochen tun weh, Schüttelfrost und Schweißausbrüche lösen sich in 10 Minuten- Abständen ab… es ist zum verrückt werden.

Das gute daran ist: ich hab keinen Appetit, nicht mal die Spur davon. Außerdem- wenn ich etwas esse, schmecke ich es sowieso nicht.

Heute hat mein Mann etwas von McDonalds mitgebracht weil ich nicht kochen wollte. Ich habe einen halben Cheeseburger gegessen. Geschmeckt hat das Ding wie ein Stück Pappe- nach garnichts. Also hab ich es sein lassen und das war alles was ich heute gegessen habe, Ok, eine Kiwi heute früh, wegen dem Vitamin C. Aber sonst nichts.

Mein Gewicht heute früh lag bei 58,1 kg. Mal sehen wie es morgen ist- vielleicht habe ich morgen mein neues Tiefstgewicht. Ich bin sehr gespannt.

Auch wenn eine Grippe echt scheiße ist- für die Figur ist es gut. *ggg*

15.2.07 00:09


*grummel*

Ich trau mich nicht, sie zu fragen. Ich feiges Stück.

12.2.07 12:18


Wie spricht man jemanden darauf an?

Seit Freitag habe ich eine neue Arbeitskollegin und es ist meine Aufgabe, sie einzuschulen, ihr alles zu zeigen u.s.w.

Sie redet genau so gerne und viel wie ich und deswegen haben wir uns auch privat ein bisschen unterhalten. Irgendwann sind wir dann auf das Thema Gewicht gekommen. Sie hat gesagt, dass sie so viel zugenommen hat. Früher wog sie 50 kg (sie ist 1,70 groß ) und hat sich noch immer zu fett gefühlt. Ihr BMI war damals weniger als 18, also war sie ja eigentlich nicht zu fett- zumindest nicht in den Augen eines gesunden Menschen.

Als sie das gesagt hat, hab ich mir schon mal gedacht: „Oha… da fühlt sich jemand so wie ich.“

Später war ich dann „mutig“, ich wollte sie provozieren und hab gesagt: „Mir ist mein Gewicht wichtiger als meine Gesundheit.“ und sie hat geantwortet: „Ja, genau so geht es mir auch.“

Seit Freitag überlege ich, ob sie vielleicht auch eine ES hat. Und ich kann sie ja nicht einfach fragen. Ich kann nicht morgen sagen: „He, ich glaub, du hast eine ES, bist du vielleicht Pro?“ Das kann ich nicht tun. Aber ich will es wissen, ich willwillwill.

Wie soll ich sie darauf ansprechen? Wie finde ich das heraus? Wie spricht man jemanden, der vielleicht genau so fühlt wie man selbst, darauf an?

Vielleicht ist sie auch Pro? Es wäre doch toll, wenn ich im richtigen Leben auch jemanden kennenlernen würde der so ist wie ich- und nicht nur im Internet.

11.2.07 10:32


Alkohol, Forum, u.s.w.

Warum nehme ich immer ab wenn ich Alkohol trinke?
Gestern Abend hatte ich einen Rausch, das war nicht mehr feierlich. So viel hab ich nicht getrunken aber dadurch daß ich gestern sehr wenig gegessen habe hat es umso stärker gewirkt.
Um 22 Uhr war ich dann schon sooo müde aber ich konnte die Augen nicht zu machen. Nicht mal "bremsen" hat etwas gebracht. Irgendwann habe ich es dann doch geschafft, zu schlafen.

Und heute morgen stelle ich mich auf die Waage... ich hab 1 Kilo abgenommen. Wie kann das sein? Alkohol hat Unmengen an Kalorien!
Ich kapiers nicht.

Naja... die letzten Tage waren eigentlich ganz ok.
Ich esse eher wenig. Erstens habe ich im Moment sehr wenig Hunger, und wenn ich mal Hunger habe und dann etwas esse, muss ich nach ein paar Bissen aufhören weil ich bis oben hin voll bin.
Außerdem esse ich am Abend jetzt garnichts mehr. Spätestens um 16 Uhr ist Schluss. Jeder sagt zwar, daß es egal ist wann man isst, aber ich denke, daß man doch eher zunimmt wenn man am Abend etwas isst. So ist das zumindest bei mir und bekanntlich ist ja jeder Körper anders. Mir tut es gut, am Abend nichts zu essen also bleibe ich dabei.

Was gibt es sonst noch neues?
Joa, unser Forum! Wir sind fleissig am arbeiten und es wird auch schon langsam. Es fehlen noch der Banner und die Icons, aber sonst passt eigentlich alles. Naja, die User fehlen noch, aber ich denke, das wird sich bald ändern. Zumindest hoffe ich das.
Den Link dafür werde ich hier nicht reinstellen- ganz einfach deswegen weil dieser Blog hier nicht durch ein Passwort gesperrt ist. Und ich will nicht, daß das Forum geschlossen wird bevor es richtig anfängt. Die Zahl der Contras ist einfach zu groß.
Wer sich in unserem Forum anmelden will muss sich schon die Mühe machen und mir eine Mail schicken. So sieht es aus.

9.2.07 06:44


Wir sind die Elite!

Ok, der Gedanke ist wahrscheinlich absolut größenwahnsinnig, aber das ist mir gerade so durch den Kopf geschossen.

Wir sind die verdammte Elite!

Warum?
Ich sehe mir gerade fette Leute auf Pro7 an, die Serie heißt "Besser essen" und da ist eine unglückliche 15- jährige, die 109 kg wiegt.

Wenn die mich sehen würde... sie würde grün vor Neid werden!

Und glaubt ihr, ich habe Mitleid mit ihr? Nein!
Ich fühle mich überlegen, viel besser als sie, ich bin so verdammt stark und habe die Selbstbeherrschung, die sie nicht hat.

Verdammt, bin ich toll.

Ich glaube, jetzt verliere ich den Verstand.

5.2.07 15:20


Aua...

60 kg.
Aua, das tut weh. Auch wenn ich weiß daß es nicht mein richtiges Gewicht ist (weil es diese spezielle Zeit im Monat ist, in der die meisten Frauen mehr wiegen), es tut doch weh, diese Zahl wieder auf der Waage zu sehen.

Mal sehen ob ich heute zu meiner Mama fahre oder zu Hause bleibe, sie sagt mir noch bescheid. Bei meiner Mama würde es etwas kalorienarmes zu Essen geben und wenn ich zu Hause bleibe, mache ich heute einen Apfel- Joghurt- Tag. 2, 3 oder 4 Äpfel und 1-2 fettarme Joghurts.

Ich möchte wieder abnehmen, ich will will will.
Wenn ich mein nächstes Ziel erreicht habe (55 Kilo) lasse ich mir die Haare schneiden und vielleicht auch wieder färben. Die Frisur hätte ich jetzt schon gerne, aber ich denke, es ist besser wenn das meine Belohnung ist. So halte ich vielleicht besser durch. Wer weiß?

Gestern hab ich mal wieder Sekt getrunken. Vorgestern auch. Und den Tag davor auch. Und den Tag davor...
Jetzt habe ich keine Sekt mehr zu Hause und das ist gut so. Ich nehme mir vor, erst wieder am Samstag etwas zu trinken- und dann auch nur wenn mir danach ist. Da muss ich echt aufpassen, nicht nur wegen meinem Gewicht.
Leider liegt das in unserer Familie, wir sind leider alle recht anfällig für Süchte und das will ich nicht riskieren, deswegen ziehe ich da jetzt mal die Notbremse. Nicht so wie letztes Mal, sondern dieses Mal richtig.
Ich könnte mir auch eine Strafe ausdenken, falls ich doch was trinken sollte. Genau... wenn ich Sekt trinke muss ich eine riesen Portion Maccaroni mit Käse essen. Die schmecken saugut, aber die Kalorien sind tödlich. Das wäre eine richtige Strafe weil ich da sicher 1 Kilo oder so zunehmen würde.

5.2.07 06:37


Aaalso...

Ich habe in den letzten Tagen viel nachgedacht und beschlossen, alles erstmal so zu lassen wie es ist. Wie ich mich fühle weiß ich immer noch nicht.

Es ist ziemlich schwierig, seine Gedanken in Worte zu fassen wenn die Gedanken nur wie blöd herumrasen und sich nicht ordnen lassen, aber ich werde mal versuchen, es halbwegs verständlich zu erklären...

Irgendwie will ich gesund werden.
Aber ehrlich gesagt denke ich nicht, daß ich es schaffe. Ich habe nicht die Kraft dafür. Ok, im Moment läuft in meinem Leben alles wieder recht gut und es gibt keine großen Probleme, aber gesund zu werden ist sicher eines der schwierigsten Dinge die es gibt, und ich glaube nicht, daß ich das schaffe. Zumindest nicht ohne Hilfe. Und da sind wir auch schon bei der Therapie.

Ich kann keine Therapie machen. Es geht nicht weil ja niemand davon weiß. Wenn ich mir jetzt einen Therapeuten suchen würde und ein Mal pro Woche zu dem gehe- was soll ich denn meinem Mann sagen wo ich bin? Ja, ich könnte sagen, ich fahre zu einer Freundin oder so aber da müsste ich ihn anlügen. Und ihn DESWEGEN anzulügen ist tausend mal schwieriger, als ihn wegen der ES anzulügen.
Deswegen... keine Therapie und lieber weiterlügen, so wie in den letzten Jahren.
Das kann ich ja recht gut, ich habe es sozusagen perfektioniert. *lol* Wenigstens beim Lügen bin ich perfekt.

Ich glaube nicht, daß ich das jetzt schon schaffe.
Wie gesagt, die Gedanken ans "aufhören" sind da, aber ich glaube, sie sind noch nicht stark genug.
Ich werde erstmal so weitermachen wie bisher- zumindest bis ich 55 Kilo wiege. Dann werde ich versuchen, mich zu entscheiden. Bis dahin dauert es noch und vielleicht treffe ich bis dahin auch bewusst oder unbewusst eine Entscheidung.

Wir werden sehen was weiter passiert.

30.1.07 06:23


Vielleicht...

... ist das, was ich hier mache falsch.

Seit einigen Tagen habe ich das Gefühl, daß ich die ES nicht brauche. Oder... naja, "brauche" ist das falsche Wort, es ist eher so... ich weiß nicht, ob ich es noch will. Und... nein, "seit einigen Tagen" ist auch nicht richtig... ich habe das Gefühl schon länger, es war immer mal wieder da, aber in den letzten Tagen denke ich immer öfter dran.

Ja, auf irgendeine Art, ich kann mir nicht vorstellen, ohne ES zu leben, aber mir geht es verdammt noch mal so auf die Nerven daß ich immer ein schlechtes Gewissen haben muss wenn ich esse. Warum kann ich nicht normal essen, wie andere Menschen? Warum?

Und... warum tu ich mir das alles an?
Wenn mich ein gesunder Mensch sieht, denkt er sich "Hm, gute Figur." Und die hab ich ja wirklich. Für nicht essgestörte Menschen hab ich eine tolle Figur, eine, die sich viele andere wünschen würden. Nur Ana in meinem Kopf lässt mich an meiner Schönheit zweifeln- versteht ihr was ich meine? Ich sehe so verdammt gut aus, ich habe 11 Kilo abgenommen.

Und ich bin immer unzufrieden- egal was ich mache. Ich bin nie schön genug, nie perfekt genug, es gibt immer etwas zu verbessern. Aber das spielt sich alles nur in meinem Hirn ab.

Wenn ich meine- ich nenne sie jetzt einfach mal- "Nicht- Ana- Phase" habe, dann sehe ich, daß ich ok bin, so wie ich bin. Dann sehe ich im Spiegel die Person, die ich wirklich bin, die Person, die auch die anderen Menschen sehen. Nämlich eine schlanke, hübsche, junge Frau.

Und, ich... worauf wollte ich eigentlich hinaus?

Ich will essen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, aber ich will auch nicht fett werden. Es ist ein ständiges hin und her zwischen Ana und gesund. Ein innerer Kampf und ich habe keine Ahnung, wie lang das noch so weitergeht und wer den Kampf am Ende gewinnen wird. Egal wer gewinnt, es wird schlimm werden. Wenn das gesunde in mir gewinnt werde ich vielleicht fett, wenn das kranke in mir gewinnt, werde ich vielleicht zu dünn, eine Hardcore- Ana. Ich will das beides nicht. 
Am liebsten würde ich so weitermachen wie bisher, aber ich habe das Gefühl, daß das nicht mehr lange so geht. Irgendwann muss ich mich entscheiden und die Tatsache, daß ich in letzter Zeit so oft darüber nachdenke zeigt mir, daß die Entscheidung bald fällig ist.

Und was dann?

Ich will dünn sein... ich willwillwill das. Aber ich will auch sexy sein, ich will meinem Mann gefallen und ich gefalle ihm, so wie ich jetzt bin. Er mag Kurven, auch wenn ich nicht soooo viele habe.

Heute zum Beispiel... ich habe mir vorgenommen zu fasten. Und jetzt hab ich mir die "InStyle" gekauft, da ist ein Bild von Selma Hayek drinnen und ich denke mir: "Verdammt, sieht die gut aus!" Und an der ist was dran, sie hat einen Arsch, Busen, sie ist so wunderbar weiblich. Ist Nicole Richie denn weiblich? Eigentlich nicht. Sie sieht gut aus, aber weiblich? Naja...

Naja, und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Essen? Fasten?
Welche Entscheidung ist die richtige? Und wenn ich mich jetzt dann für eines von beiden entscheide, woher weiß ich daß es die richtige Entscheidung ist? Gibt es denn eine richtige Entscheidung?

Vielleicht sind 10 Jahre mir ES einfach genug... aber, wenn ich meine ES aufgebe (wenn ich das denn kann) was passiert dann?
Kann ich so leben als ob es die ES nie gegeben hätte? Sicher nicht...
Ich habe Angst... was bleibt dann noch von mir? Die ES gehört doch irgendwie zu mir, ich BIN verdammt nochmal die ES.

Ich weiß nicht... ich hab keine Ahnung was ich fühlen soll und das macht mich ganz irre.

27.1.07 13:40


:(

59,5... am liebsten würde ich heulen.

Ich hatte gestern einen Fressanfall.

26.1.07 06:04


Pizza

Heute muss ich Pizza essen. Mein Mann hat mir das vorgeschlagen obwohl er genau weiß, daß ich nicht "nein" sagen kann. Toll... so'n Mist. Aber... *sabber*

24.1.07 12:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]